Yarn Green

Yarn Green - Electro

Über Yarn Green

Nach Empfehlungen und Einer Bitte, treibe ich mich hier also jetzt auch in der Bandarena rum, und das als Elekrokünstler.
Ich bin gespannt.
Doch wie ich fühle und in letzter Zeit auch vertsärkt hörte, sollten wir als Musiker viel mehr darauf schauen was uns vereint, als dies was uns ungleich ist.
Nun gut, mein Credo ist: "Musik ist ein Zustand den ich zu erreichen erstebe".

Als ich zwölf Jahre alt war fing alles an. Damals noch legobegeistert, entdeckte ich DanceEJ und hatte nun Bausteine um Musik zu kreieren. Drei Monate später waren die ersten eigenen zwölf Minuten fertig. Dann Chaos, Pubertät, Pause.

Zwischendurch mal hier Gitarre gespielt, mal da Maultrommel im Ansatz gelernt. Immer schön verspielt und experimentierfreudig. Nie etwas zu hundert Prozent, aber stets ein bisschen mehr von allem.

Dann die Ausbildung zum Koch im Urania in Halle an der Saale, das Treffen auf einen Mentor – Charles Ballhaus –, arbeiten mit Vinyl und langsam eine Vorahnung was da noch kommt und was alles möglich ist.
In Richtung Dj soll es also gehen, oder nicht? Ist man selber Musiker, wenn man Platten anderer benutzt? Auseinandersetzung mit sich selbst und dem Ziel der Musik, Namensfindung, Lob unterschiedlichster Dj´s, man höre Yarn gebe Werke anderer wieder, mache dabei aber auch eigene Musik.
Bis dahin alles ohne Öffentlichkeit.

2016 erste Uploads auf soundcloud.com. Ebenfalls 2016, Clubauftritt in der Schweiz, Keller, Warm-up 18-20 Uhr, kaum jemand tanzt, aber Anerkennung von Musikern(, man höre Yarn musiziert.) Von da aus ging es weiter, Haltestellen in Portugal (2017/2018) auf einem dortigen kleinen Festival, Regensburg auf einer Kellerparty, es wird getanzt und erstmals checken Leute aus dem Publikum, dass hinter der ganzen Musik ein Konstrukt zu sein scheint. Weiter geht's, Heidelberg Wochenendfestival (2019), das Publikum tanzt und nickt mit dem Kopf, die ganze Nacht durch. Bisheriger Höhepunkt, die Leipziger Kulturlounge (2019), Yarn geht im Applaus des Publikums unter. Erstmal frische Luft schnappen.
­
Fragen nach erneuten Auftritten, die Reise hat begonnen.

Ich wähle für meine Werke Tracks mit Herz und Magie aus, mixt sie verspielt zusammen, mit einer guten Prise Chaos.
Ziel ist es dabei meiner Definition nach, tanzbare elektronische Geschichten zu schreiben, welche Spannungsbögen innehaben und harmonisch aufeinander abgestimmt ein jeweils 2-stündiges Gesamtkonstrukt ergeben.
Dabei unterscheiden sich die jeweiligen Werke untereinander, je nach Ausgangskonzept seiner Geschichte.

Yarn Green, ein Künstler zwischen elektronischem Postpunk und experimenteller Popkultur.

hearthis.at/higherbeats.de/yarn-green-hope-interview-mix/

Ansprechpartner: Yarn Green
Webseite: https://soundcloud.com/yarngreen